Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Erster Solarstrom: Encavis schließt spanisches PV-Großkraftwerk pünktlich ab

© Encavis AG© Encavis AG

Hamburg - Der unabhängige Produzent von Strom aus erneuerbaren Energien, Encavis, hat den bisher größten Solarpark des Unternehmens in Spanien ans Stromnetz angeschlossen. Gestern (04.01.2021) wurde die erste Kilowattstunde (KWh) aus dem Solarpark "Talayuela" in das spanische Hochspannungsnetz eingespeist.

Das Solarkraftwerk "Talayuela" mit d. 300 MWp Solarleistung ist damit aktuell das größte Solarkraftwerk im Encavis-Konzernportfolio. Nach dem bereits im November des Jahres 2020 ebenso erfolgreichen Netzanschlusses des Großprojekts "La Cabrera" mit einer Erzeugungskapazität von rund 200 MWp übernimmt Spanien mit einer Strom-Erzeugungsleistung von rund 500 MW damit die Position des Spitzenreiters innerhalb des Solarparkportfolios des Encavis-Konzerns.

"Wir werden künftig wie in Spanien noch in vielen anderen europäischen Ländern stark vom wachsenden Markt für langfristige privatwirtschaftliche Stromabnahmeverträge - den sogenannten PPAs (Power Purchase Agreements) profitieren", erläuterte Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, die bereits vor Jahren getroffene Standortentscheidung für Spanien.

Aus den beiden Solarparks generiert Encavis im laufenden Jahr 2021 Umsätze von mehr als 36 Millionen Euro sowie ein zusätzliches EBITDA in Höhe von 27 Millionen Euro, so Encavis.

Die im globalen Aktienindex für Erneuerbare Energien RENIXX World gelistete Encavis Aktie notiert aktuell bei 22,80 Euro.

© IWR, 2021

05.01.2021