Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Agrar-Photovoltaik: Leuchtturmprojekt in Donaueschingen in Betrieb

© Solverde Projektentwicklung GmbH© Solverde Projektentwicklung GmbH

Berlin - Am Montag dieser Woche (12.10.2020) wurde unter Anwesenheit von Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann in Donaueschingen mit der Inbetriebnahme der derzeit größten kommerziellen Anlage dieser Art in Deutschland ein wichtiger Meilenstein für die Agrar-Photovoltaik erreicht.

Winfried Kretschmann begrüßte in seiner Rede das Nebeneinander von Landwirtschaft und Solarenergie als hochinnovative Lösung für das Problem der Flächenknappheit bei der Solarenergiegewinnung. „Diese Art der Agro-Photovoltaik hat das Zeug zu einem wichtigen Baustein für die Energiewende zu werden mit diesem Solarpark als bisher größtem Leuchtturmprojekt“, so die Einschätzung von Kretschmann.

Eigentümer und Betreiber der Anlage ist eine Tochtergesellschaft der Solverde Bürgerkraftwerke Energiegenossenschaft eG, die sich nun als ein wesentlicher Mitgesellschafter in die im Sommer gegründete Solverde Projektentwicklung GmbH eingebracht hat. Ziel der neuen GmbH ist es, an das erfolgreiche Projekt anzuknüpfen und die Entwicklung von Photovoltaikprojekten im landwirtschaftlichen Umfeld (Agrar-PV) als wichtigen Baustein der Energiewende voranzubringen. Dafür sollen die Projekte technologieoffen entwickelt werden, d.h. für jeden Standort wird das günstigste Konzept ermittelt. In Frage kommen dabei Ost-/West-ausgerichtete Anlagen oder aber auch einachsig nachgeführte Tracker.

Die Besitzer der Flächen, auf denen die Agrar-PV-Anlagen errichtet werden, profitieren in finanzieller Hinsicht doppelt, da sie weiterhin landwirtschaftliche Produkte anbauen können und gleichzeitig eine langfristig sichere Pachtzahlung erhalten. Für den Aufbau von Agrar-PV-Anlagen werden aktuell geeignete landwirtschaftliche Flächen ab etwa 10 ha gesucht. Die Solverde Projektentwicklung GmbH führt die Projekte bis zur Baureife und übergibt sie dann an einen zukünftigen Errichter und Betreiber.

© IWR, 2020

15.10.2020