Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

800 MW Solarleistung bis Ende 2025: Encavis kauft Solarpark Almodóvar in Spanien

© Encavis AG© Encavis AG

Hamburg - Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG erweitert sein spanisches Solarpark-Portfolio um einen weiteren Solarpark in Andalusien. Der von BayWa r.e. nahe Córdoba erworbene Solarpark Almodóvar (~95 MW, 187 GWh Jahreserzeugung) befindet sich bereits im Bau und wird voraussichtlich im 4. Quartal 2025 ans Netz gehen.

Insgesamt 76 Prozent der Stromabnahme sind bereits über einen langfristigen Pay-as-produced Stromabnahmevertrag (PPA) gesichert, der im Dezember 2021 unterzeichnet wurde und eine Laufzeit von 10 Jahren hat, beginnend mit dem für Q4/2025 geplanten Netzanschluss.

Der Pexapark European PPA Market Outlook für 2024 weist Spanien auch 2023 das fünfte Jahr in Folge als das Land mit dem größten Volumen und der größten Anzahl von PPA-Deals mit insgesamt 4,7 GW im Jahr 2023 aus, teilte Encavis mit. Aufgrund der Nachfrage nach PPAs, die vor allem auf die Absicherungsbedürfnisse von Industrieunternehmen zurückzuführen ist, geht Pexapark davon aus, dass die kumulierte 20 GW-Marke für langfristige PPAs in Spanien im Jahr 2024 überschritten wird.

„Der spanische PV-Markt ist nach Deutschland der zweitgrößte in Europa und mit einem Wachstum von 5,6 GW im Jahr 2023 einer der am schnellsten wachsenden Märkte in Europa mit insgesamt 26 GW installierter PV-Kapazität“, begrüßt Mario Schirru, CIO/COO der Encavis AG, die jüngste Akquisition in Spanien.

Almodóvar wird vollständig mit Eigenkapital von der Encavis AG finanziert. Im kommenden Jahr ist die Projektfinanzierung zusammen mit weiteren spanischen Projekten geplant.

© IWR, 2024

10.07.2024