Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Pressemitteilung VSB Holding GmbH

VSB startet mit Bau des Windparks Flintbek

VSB startet mit Bau des Windparks Flintbek<br />
© VSB Gruppe
VSB startet mit Bau des Windparks Flintbek
© VSB Gruppe
Dresden/Flintbek (iwr-pressedienst) - Anfang Juli hat die VSB Gruppe mit den Bauarbeiten für zwei Windenergieanlagen in Flintbek im Kreis Rendsburg-Eckernförde begonnen. Bis Jahresende sollen die Fundamente im Boden sein. In Betrieb gehen wird der Windpark mit einer Gesamtleistung von 11,4 Megawatt (MW) im Herbst 2025. Für die VSB Gruppe ist es das erste Bauprojekt in Schleswig-Holstein.

Zum Baustart an den Kranstellflächen, Anlagenstandorten und Wegen im Windpark finden zunächst archäologische Voruntersuchungen statt, um eventuelle Funde im Zusammenhang mit der „Flintbeker Sichel“ identifizieren und bewahren zu können. Anschließend beginnt im August der Wegebau zwischen den Standorten der beiden Anlagen vom Typ Nordex N149 mit jeweils 5,7 MW Nennleistung. Ab Oktober werden die Fundamente errichtet. Bis zum Jahresende soll dieser Meilenstein abgeschlossen sein. Voraussichtlich ab Ende März 2025 kann mit dem Bau der Kabeltrasse begonnen werden. Ab Mai/Juni kommenden Jahres heißt es Endspurt: Dann werden über einen Verladeplatz die Großkomponenten wie Turmteile, Maschinenhaus, Nabe und Rotorblätter zu den Anlagenstandorten transportiert. Im Spätsommer 2025 werden die Anlagen voraussichtlich in Betrieb gehen.

„Schleswig-Holstein nimmt den Spitzenplatz für den Zubau der Windenergie in Deutschland ein, besonders auch auf die Landesfläche bezogen. Wir freuen uns, nun Teil dieser Entwicklung zu sein und die Energiewende in Norddeutschland mitzugestalten“, so Thomas Winkler, Geschäftsführer der VSB Deutschland.

Die finanzielle Beteiligung der Gemeinden am Windpark ist ebenfalls gesichert. Denn der Gesetzgeber sieht für Anlagenbetreiber im §6 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes die Möglichkeit vor, Zahlungen an die Standortgemeinden zu leisten. Diese belaufen sich auf 0,2 Cent pro Kilowattstunde Strom aus den beiden Windenergieanlagen. Berücksichtigt dafür werden alle Orte, deren Gebiet zumindest teilweise in einem Radius von 2,5 Kilometern um die Windenergieanlage herum liegt. Die Vereinbarungen dazu wurden bereits geschlossen. „VSB kommt dieser freiwilligen Form der langfristigen Unterstützung des kommunalen Haushalts gern nach, weil das lokale Wertschöpfung und dauerhaft Zusatzeinnahmen für die Finanzierung attraktiver lokaler Projekte bedeutet“, erklärt Thomas Winkler weiter.

„Die deutschen und europäischen Klimaziele geben uns als Unternehmen einen klaren Weg vor, wie wir mit unseren Ideen den Wandel zu mehr grüner und sauberer Energie gestalten können. Dazu zählen eine große Bandbreite wie beispielsweise die Windenergieanlagen in Flintbek, Repowering-Projekte in Sachsen-Anhalt, Hybridparks in Finnland oder Photovoltaikanlagen auf Sizilien“, ergänzt Dr. Felix Grolman, CEO der VSB Gruppe.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/vsb/ce0e2_VSB-NED_Thomas_Winkler.jpg
BU: VSB startet mit Bau des Windparks Flintbek
© VSB Gruppe


Dresden/Flintbek, den 08. Juli 2024


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die VSB Holding GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

VSB Gruppe
Sandy Richter
Pressereferentin
Tel: +49 (0)351 21183 653
E-Mail: sandy.richter@vsb.energy


VSB Holding GmbH
Schweizer Straße 3 a
01069 Dresden
Germany

Internet: https://www.vsb.energy



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der VSB Holding GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »VSB Holding GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von VSB Holding GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von VSB Holding GmbH

  1. NeXtWind und VSB Gruppe schließen Kooperation für 115,2 MW Windpark in Sachsen-Anhalt
  2. VSB startet mit Bau des Windparks Flintbek
  3. Eines der größten Projekte seiner Art in Europa: VSB Finnland erhält grünes Licht für die Umsetzung eines Hybridprojektes mit 450 MW
  4. VSB Italien entwickelt 60 MW-Photovoltaikpark auf Sizilien
  5. Von VSB und der TU Dresden veröffentlichte Studie kritisiert Bundesnetzagentur-Pläne zur Wälzung der Netzausbaukosten: VSB schlägt einheitliche Netzentgelte vor

Über VSB Holding GmbH

Die Zukunft der Energieversorgung ist erneuerbar. Diesem Leitbild folgt die VSB Gruppe seit 1996. Mit Erfolg, denn vom Hauptsitz Dresden aus hat sich das Planungsbüro zu einem internationalen Anbieter für Windenergie- und Photovoltaiklösungen entwickelt. VSB schafft Werte entlang des gesamten Projektlebenslaufs von der Flächensicherung über die Genehmigungsplanung und Realisierung bis zum Betrieb. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden und Investoren umfangreiche Spezialdienstleistungen an und treten als Generalunternehmer auf. Unser Anspruch dabei: Qualität, optimales Projektmanagement, hochwertige Komponenten und exzellente Partner.

VSB errichtet umweltverträgliche Projekte mit deren Hilfe jährlich mehrere Tausend Tonnen CO2 eingespart werden können. Zusammen mit unseren Partnern unterstützen wir Stadträte und Bürgermeister bei der Entwicklung und Umsetzung von Energie- und Klimakonzepten. Unser gemeinsames Ziel: Energie bewusst und effizient nutzen und die Energieversorgung sicher und kostengünstig gestalten. Auf diesem Weg binden wir Bürgerinnen und Bürger frühzeitig und umfassend ein, schaffen Akzeptanz und erarbeiten individuelle Beteiligungsmöglichkeiten.


Für unsere Vision von einer Energieerzeugung die zu 100 Prozent erneuerbar ist, engagieren sich insgesamt über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Europa und der Welt. So konnten wir bis heute bereits über 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen ans Netz bringen. Viele weitere Projekte zusammen mit Kooperationspartnern, Gemeinden, Bürgern und Investoren sind in der Entwicklung.

Weitere Informationen zu VSB Holding GmbH