Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Ørsted baut Batteriespeicher für Offshore-Windpark Hornsea 3 und schließt Wind- und Solarprojekt in Texas ab

© Ørsted © Ørsted

Fredericia – Der dänische Energieversorger und Offshore-Spezialist Ørsted hat in Großbritannien eine Investitionsentscheidung für ein Batteriespeichersystem getroffen, während in den USA nahezu zeitgleich der Bau eines kombinierten Wind- und Solarprojekts in Texas abgeschlossen werden konnte.

Ørsted ist weltweit im Bereich Offshore Windenergie aktiv. Im Onshore-Sektor hat das Unternehmen zudem mehr als 1,3 GW an erneuerbaren Anlagen im Bau, von denen ca. 1,1 GW voraussichtlich 2024 in Betrieb gehen werden. Während Ørsted im Offshore-Windpark Hornsea 3 mit einem Speichersystem nachjustiert wird, geht der Ausbau der Wind- und Solarenergie in Texas weiter voran.

UK: Tesla-Batterie an der Onshore-Konverterstation für den Offshore-Windpark Hornsea 3
Um die Preisvolatilität zu senken, baut Ørsted in Swardeston in der Nähe von Norwich, Norfolk, im Osten Englands, auf demselben Gelände wie die Onshore-Konverterstation für den Offshore-Windpark Hornsea 3 einen Tesla-Batteriespeicher. Das Speichersystem hat eine Kapazität von 600 MWh (Leistung: 300 MW), was dem täglichen Stromverbrauch von 80.000 britischen Haushalten entspricht. Wenn es windig und sonnig ist, so dass die Stromerzeugung die Nachfrage übersteigt, wird die Batterie den Überschuss speichern, so dass er später entladen werden kann, um zum Ausgleich des Netzes beizutragen.

Nach seiner Fertigstellung wird das Batteriespeichersystem eines der größten in Europa sein. Es soll bis Ende 2026 in Betrieb genommen werden.

Ørsted hat derzeit insgesamt 660 MW Speicherleistung mit einer Speicherkapazität von 1.850 MWh in Großbritannien und den USA in Betrieb oder im Bau, darunter das heute angekündigte Projekt.

USA: Bau eines kombinierten Wind- und Solarprojekts in Texas abgeschlossen
Ørsted gab heute (13.06.2024) die Fertigstellung des Helena Energy Center bekannt, eines kombinierten Wind- und Solarprojekts mit einer Leistung von 518 MW in Bee County, Südtexas. Das Wind- und Solarzentrum ist nun vollständig in Betrieb und wird genug erneuerbare Energie erzeugen, um jährlich über 110.000 texanische Haushalte und Unternehmen mit Strom zu versorgen.

Das Helena Energy Center besteht aus dem 268-MW-Windpark Helena Wind und dem 250-MW (AC)-Solarpark Sparta Solar und hat sich Verträge mit mehreren Abnehmern gesichert.
David Hardy, Executive Vice President und CEO der Region Americas bei Ørsted, sagte: "Das Helena Energy Center ist einzigartig, da es das erste Wind- und Solarprojekt von Ørsted an einem Standort ist und das größte Projekt für erneuerbare Energien in unserem weltweiten Onshore-Portfolio.“ Nach Angaben von Hardy erhöht sich mit der vollständigen Inbetriebnahme des Helena Energy Centers das globale Onshore-Portfolio von Ørsted auf 4,8 GW.

© IWR, 2024


13.06.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen