Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Kaiserwetter in USA unter die Top 10 Dienstleister für EVU gewählt

© Kaiserwetter© Kaiserwetter

Hamburg – Ein Hebel der internationalen und nationalen Energiewende ist das Internet of Things (IoT). Dadurch wird es u.a. möglich, Erzeugung und Verteilung sowie die Performance dezentraler Erzeuger zu optimieren. Das deutsche Unternehmen Kaiserwetter ist bei dieser zukunftsweisenden Technologie ganz vorne dabei.

Die Energy Asset Management GmbH (Kaiserwetter) wurde jetzt für ihr IoT-Angebot „Aristoteles“ in den USA ausgezeichnet. Die dabei zum Einsatz kommenden Analysen und Technologien ermöglichen Energieversorgern einen Wettbewerbsvorteil, so die Jury von „Utilities Tech Outlook“.

Jury: Kaiserwetter Plattform bringt Wettbewerbsvorteil
Kaiserwetter zählt zu den 10 besten Dienstleistern für Energieversorgungsunternehmen (EVU) in den USA. Das hat eine hochkarätige Jury aus Unternehmenslenkern, Chief Information Officers (CIO), Analysten und Journalisten der Fachzeitschrift "Utilities Tech Outlook" entschieden. Das Magazin für EVU hat Unternehmen ausgezeichnet, die "führend in der Bereitstellung von schlüsselfertigen Asset-Management-Lösungen" sind. Kaiserwetter wurde für seine prämierte IoT-Plattform Aristoteles ausgewählt.

Kaiserwetter gehört nach Meinung der Jury zu den Dienstleistern, die es den Energieversorgern ermöglichen können, datenbasiert mit innovativen Analysen und Technologien wie Predictive Analytics / Machine Learning einen klaren Wettbewerbsvorteil erzielen zu können. Es sei höchste Zeit, dass Energieversorger lernen, disruptive Technologien für sich zu nutzen und innovative Wege zu finden, um in dem harten Wettbewerbsumfeld zu bestehen", heißt es "Utilities Tech Outlook" zum Award. Aristoteles bietet genau diesen Wettbewerbsvorteil. Mittels Smart Data Analytics und Predictive Analytics / Machine Learning könne die Performance der Energieanlagen wesentlich besser gesteuert werden, so Kaiserwetter-Gründer und Geschäftsführer Hanno Schoklitsch.

"Wir sind sehr stolz darauf, diese Auszeichnung bekommen zu haben. Sie zeigt uns, dass wir als First Mover mit Aristoteles den richtigen Weg gehen und unseren Kunden einen wirtschaftlichen und organisatorischen Mehrwert liefern", so Schoklitsch weiter. Die Anerkennung der Jury und die Nachfrage nach unserer digitalen Innovation „Made in Germany“, vor allem in den USA, sei ein toller Lohn für die lange und fordernde Entwicklung von Aristoteles.

Über Kaiserwetter und die IoT-Plattform „Aristoteles“
Kaiserwetter wendet zur Maximierung der Performance von regenerativen Erzeugungsanlagen die Möglichkeit des Internet-of-Things in Verbindung mit Smart Data Analytics, Predictive Analytics sowie Machine Learning an. Dazu setzt Kaiserwetter auf die selbst entwickelte cloudbasierte IoT-Plattform „Aristoteles“. Diese nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung und der intelligenten Datenanalyse, indem sie nach Angaben des Unternehmens alle technischen, meteorologischen und vor allem finanzwirtschaftlichen Daten aggregiert und korreliert, so dass folgende Ziele erreicht werden:

  • Maximierung der Rendite
  • Minimierung der Investitionsrisiken
  • höchste Transparenz
Kaiserwetter bietet seine spezialisierte Dienstleistung Investmentfonds, Private-Equity-Investoren, Infrastrukturfonds sowie Finanzinstituten und Energieunternehmen auf globaler Ebene an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und hat weitere Unternehmensstandorte in Madrid und New York. Derzeit wird zudem die Expansion nach China und Indien vorbereitet.


© IWR, 2019


13.03.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen