Strompreisrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Fotolia 21835445 1280 256

Nordex erhält Rekord-Auftrag aus Schweden

© Nordex SE© Nordex SE

Hamburg - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat einen Großauftrag für Windkraftanlagen der Delta4000 Plattform erhalten. Bei den Investoren kommt die Meldung gut an, die Nordex-Aktie legt zu.

Die E.ON Climate & Renewables und die Credit Suisse Energy Infrastructure Partners (CSEIP) bestellen für ein schwedisches Windpark-Projekt über 100 Windkraftanlagen bei Nordex, inklusive der damit verbundenen Infrastrukturarbeiten. Die Infrastrukturarbeiten haben bereits begonnen, die Errichtung der Turbinen ist für März 2020 (Hästkullen) und Mai 2021 (Björnlandhöjden) vorgesehen.

Nystäter Windpark als Leuchtturmprojekt
Das Projekt "Nysäter" in Schweden besteht aus den zwei Einzelprojekten "Hästkullen" und "Björnlandhöjden". Im Einzelnen handelt es sich dabei um die Lieferung von 104 Turbinen vom Typ N149/4.0-4.5 und zehn vom Typ N131/3900. Dabei werden beide Anlagentypen in unterschiedlichen Turmhöhen errichtet. "Nysäter ist in mehrfacher Hinsicht ein Leuchtturmprojekt. Wir sehen diesen Großauftrag als Bestätigung der hohen Wettbewerbsfähigkeit unserer neuesten Anlagentechnologie. Die N149-Turbine besteht die extremsten Prüfungen und Anforderungen von Kunden und finanzierenden Banken in Bezug auf Finanzierbarkeit sowie technische und wirtschaftliche Machbarkeit, und das in einem der anspruchsvollsten Märkte Europas. Wir sehen diesen Vertrag auch als wichtigen Beweis für das Vertrauen unserer Kunden in die Leistungsfähigkeit unseres Teams, große und komplexe Projekte in einem herausfordernden Umfeld zu realisieren. Es freut mich besonders, dass wir unser Geschäft erneut mit unseren langjährigen Partnern ausbauen können", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Hohe Flexibilität und Standort-Optimierung der Nordex-Anlagen führen zur Parkleistung von 475 MW
Der Betrieb der Nordex-Anlagen unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten flexibel gestaltet, um die Erträge zu optimieren. Die N149/4.0-4.5 bietet die Möglichkeit, mit nur einer Hardware-Version eine Vielzahl von standortspezifischen Anforderungen zu erfüllen. Weil die Maximalleistung der Anlage variabel zwischen 4,0 und 4,5 MW liegt, lässt sie sich auch optimal an die individuellen Vorgaben des Netzbetreibers, an die örtlichen Windbedingungen und Schallanforderungen anpassen. In der Windparkplanung für „Nysäter" hat Nordex das volle Potenzial jeder Turbinenposition ausgeschöpft, um mit den Anlagen den höchstmöglichen Ertrag zu erzielen und die gesamten Stromgestehungskosten für das Projekt zu minimieren. Im Ergebnis führten alle Optimierungen dazu, dass das Projekt "Nysäter" mit einer installierten Gesamtleistung von 475 MW realisiert werden kann.

© IWR, 2018


03.12.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen